Im Fairhandelshaus MERCADO MUNDIAL wird wie zu Omas Zeiten traditionell Kaffee geröstet. In keinen Mengen à 5 KG Rohkaffee, was jeweils nur noch 4 KG Röst-Kaffee ergibt, da 20 % an Gewicht (Feuchtigkeit) durch den 20-minütigen Röstvorgang verloren gehen. Es wird nur bis zu einer Temperatur von 180 Grad geröstet, während die Industrie mit bis zu 800 Grad im Heißluftstrom tonnenweise in gut einer Minute röstet, wobei der Röstverlust nur 3-5% beträgt. Der Unterschied ist gravierend: unvergleichliches Aroma, die unangenehmen Säuren werden herausgeröstet, eine um 20% höhere Ergiebigkeit entsteht. Der Preisvorteil ist also eine geringere Dosierung beim Aufbrühen. Der MERCADO-MUNDIAL-Kaffee wird beim Abfüllen nicht begast, und es wird kein billiger bitterer Robusta-Kaffee beigemischt (bei industriellen Marken-Kaffees oft bis zu 70 %). Die verschiedenen Länder-Kaffees werden in reinen Sorten angeboten.

Über 800 Aromastoffe schlummern in der Kaffee-Bohne, erst durch die Röstung werden sie zum Leben erweckt. Und da kommt es auf die Art und Dauer des Röstvorgangs an, wie sich die graugrüne Rohkaffeebohne geschmacklich entwickelt.

Deshalb rösten wir traditionell mit einem alten Trommelröster. Durch diese Langzeit-Röst-Methode können sich die Aromen erst richtig entfalten, und der Unterschied zur industriellen Schnellröstung (1-2 Minuten bei ca. 400 - 800 Grad Celsius) ist eindeutig schmeckbar. Dazu kommt, dass der Kaffee seine Säuren verliert, die magenempfindliche Kaffeetrinker so stört. 20 Minuten und länger bei „nur“ 180 Grad Celsius brauchen die Kaffeebohnen bei unserer Röstmethode, bis sie perfekt sind.

Bei solch traditioneller Röstung verlieren die Kaffeebohnen ca. 20 % an Gewicht in Form von Restfeuchtigkeit. Und auch die Bitterstoffe entweichen. Durch diesen Gewichtsverlust und das aufwendige Röstverfahren ist unser Kaffee deutlich teurer als das „Sonderangebot“ aus dem Supermarkt. Andererseits ist er auch um ca. 20 % ergiebiger als industriell gerösteter Kaffee.

Und frisch ist er: weil wir nur ganz kleine Mengen von maximal 5 KG rösten, können Sie sicher sein, dass Ihr Röst-Kaffee nicht länger als 7 Tage gelagert wurde.

In den Sommer-Schulferien bieten wir das besonders bei den Feriengästen beliebte Kaffee-Rösten an. Immer mittwochs um 15.00 Uhr.

Mit lockerer Moderation wird den Gästen der Weg von der Aussaat bis zum fertigen Röstkaffee anschaulich beschrieben und demonstriert, wobei besonders die Aspekte eines fairen Kaffeehandels angesprochen werden. Auch gibt es nützliche Tipps für KaffeetrinkerInnen.

Worin bestehen die Qualitäts- und Preisunterschiede bei Röstkaffee? Welche Sorten gibt es? Wie und wo wird Kaffee angebaut? Was hat Kaffee mit dem Weltfrieden zu tun, und wie kann der faire Handel dazu beitragen?

Diese und viele andere Fragen rund um den Kaffee werden gestellt unter Einbeziehung des Publikums. Anschließend an das Seminar kann der soeben frisch geröstete Kaffee erworben und das große Fairhandelslager besichtigt werden. Gruppen werden um Anmeldung gebeten (04423/98049). Außerhalb der regulären Röst-Shows vereinbaren Sie bitte Ihren Wunschtermin für Gruppen ab 10 Personen